Audioenergie HF-Denoiser

Neben Jitter stel­len hoch­fre­quente Stö­run­gen ein gro­ßes, aber bis­lang noch wenig beach­te­tes Pro­blem in digi­ta­len Audio-Systemen dar. Stö­rende Signal­quel­len sind all­ge­gen­wär­tig, ins­be­son­dere Com­pu­ter aber auch viele andere Geräte pro­du­zie­ren sehr viel “HF-Müll”, der über das USB oder LAN Kabel in die Wie­der­ga­be­kette trans­por­tiert wird und so das Ori­gi­nal­si­gnal ver­un­rei­nigt.
Der nega­tive Ein­fluss die­ser hoch­fre­quen­ten Stör­im­pulse ist in hoch­wer­ti­gen Ket­ten deut­lich wahr­nehm­bar und kann mess­tech­nisch belegt wer­den (Siehe Bilder).
Um diese HF-Störungen zu besei­ti­gen, bevor sie bei der Wand­lung am Ana­log­teil zur Ver­schlech­te­rung füh­ren, ist ein wirk­same Ent­kop­pe­lung not­wen­dig. Hier­für bie­ten wir mit den Audio­en­er­gie HF-Denoisern eine wir­kungs­volle Lösung an.

Messung am USB Port vor dem HF-Denoiser USBMessung am USB-Port hinter dem HF-Denoiser USB

Audio­en­er­gie HF-Denoiser USB

Der Audio­en­er­gie HF-Denoiser USB ist ab ca. 1,7 m Länge erhält­lich und wird zwi­schen Quel­len­ge­rät — z.B. Com­pu­ter — und USB-Endgerät — z.B. USB-Digital/Analog Wand­ler (USB-DAC) — geschal­tet. Er besteht aus zwei hoch­wer­ti­gen Opto-Wandlern, die eine –opti­sche Kom­mu­ni­ka­tion mit Low– sowie Full-Speed Ver­sio­nen des USB Stan­dards mit bis zu 12 Mbps unterstützen.

Audio­en­er­gie HF-Denoiser LAN
Der Audio­en­er­gie HF-Denoiser LAN wird zwi­schen dem Quell­ge­rät, z.B. Com­pu­ter oder NAS-Server und dem End­ge­rät geschal­tet und ver­hin­dert durch die gal­va­ni­sche Ent­kopp­lung die Beein­träch­ti­gung des Trä­ger­si­gnals durch hoch­fre­quente Einflüsse.

Wir empfehlen daher, allen die sich eine hochwertige digitale Musikanlage kaufen möchten, die Preise für diese kleinen Tools einfach mit einzuplanen.

Grüße aus Dresden Rö-HiFi Point

Schlagworte: , , , ,

Keine Komentarfunktion.